Home

Suchtprävention durch Mitmachparcours

Am 28.8. fand in der Stadtfeldhalle von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein Mitmachparcours für Schüler statt.

Drei Klassen unseres Gymnasiums (6a, 7a, 7b) nahmen an dieser Veranstaltung teil. Unter dem Motto „KlarSicht – MitmachParcours zu Tabak und Alkohol“ haben die Schüler Erfahrungen, Bedenken und Informationen zur Suchtproblematik und den gesundheitlichen Risiken ausgetauscht. Die Fachstelle für Suchtprävention in Wernigerode und Halberstadt stellte den Lehrerinnen aktuelle Studien und Präventionsprogramme  vor. Vielen Dank an das Organisationsteam für diesen interessanten Betrag zur Präventionsarbeit an der Schule.

Klarsicht Parcours 1Klarsicht Parcours 2Klarsicht Parcours 3

Baumaßnahmen Fernwärme im Bereich des GHG

Im Zuge der Baumaßnahmen an der Fernwärmeleitung im Bereich des GHG ist ab sofort der Zugang zum Schulhof W-Gebäude über die Westernstraße (Fußgängerzone) aus Gründen der Sicherheit nicht mehr nutzbar. Hier werden in unregelmäßigen und nicht abzusehenden Abständen große Baumaschinen bewegt werden.

SchülerInnen und LehrerInnen können den Haupteingang Westerntorturm oder den Durchgang auf Höhe der Turnhalle Bachstraße zum Zugang zum Gebäude nutzen. Auch der Weg über den Oberpfarrkirchhof am Boberhaus vorbei ist weiterhin nutzbar. 

 

Feierliche Begrüßung unserer 5.Klassen

Am Freitag, dem 16.8., wurden die 5.Klassen feierlich in unser Gymnasium aufgenommen. Mit szenischem Spiel der Klasse 7a, Tanz und Liedern erlebten die neuen Schüler und ihre Familien eine kurzweilige Stunde in der festlichen Aula. Die Schulleitung mit Herrn Witte, Herrn Hausmann und Frau Rackwitz überreichte kleine Präsente und dankte der Klasse 7a, Frau Keller und Herr Wohlgemuth für den gelungenen Schuljahresauftakt.

Feier August 19 1Feier August 19 2

Feier August 19 3Feier August 19 4

Feier August 19 5

Mitarbeiter der Deutschen Bank unterstützen unser Gymnasium

Innerhalb der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter, unterstützt das Team der Deutschen Bank Wernigerode das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium. Michael Puchta, Filialleiter der Deutschen Bank in Wernigerode, übergab am letzten Schultag eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für das Begegnungsprojekt mit einer Schule in Wernigerodes Partnerstadt in Vietnam, Hoi An. Michael Puchta: „Dadurch können die Jugendlichen in verschiedene Kulturen eintauchen und Offenheit und Toleranz leben.“

Derzeit soll die Städtepartnerschaft, die die Stadt Wernigerode zur vietnamesischen Stadt Hoi An pflegt, neben dem politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Aspekt auch im schulischen Bereich ausgebaut werden. Sowohl die Stadt Wernigerode als auch die Partnerstadt Hoi An wurden bereits mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet und setzen sich für Nachhaltigkeit ein. Für Ende September ist eine Reise der deutschen Schüler nach Hoi An geplant. Auch in Vietnam ist eine Baumpflanzaktion geplant.

 Zu Ehren dieser Städtepartnerschaft findet  vom 23. - 25. August in Wernigerode das 2. Lampionfest statt. Die Schüler verkaufen auf dem Fest zur Unterstützung der Finanzierung ihrer Reise nach Vietnam selbstgezogene Kräuter an die Besucher. „Mit dem Schüleraustausch machen die Jugendlichen wichtige Erfahrungen und erhalten Einblicke in eine andere Kultur – dadurch werden sie zu weltoffenen und toleranten Erwachsenen. Deshalb unterstützen wir gerne“, ergänzt Michael Puchta.

Zur Pflanzzeit im Spätherbst werden die Teilnehmer der Schülerreise und die Mitarbeiter der Deutschen Bank  gemeinsam im Nationalpark Harz Bäume pflanzen.

 

 

Anwesenheit der Schulleitung in den Ferien

Montag, 08.07.2019 09:00-12:00 Uhr R-Gebäude

Dienstag, 09.07.2019 09:00-12:00 Uhr R-Gebäude

Mittwoch, 10.07.2019 09:00-12:00 Uhr W-Gebäude

 

persönliche Anwesenheit vom 05.08.2019 - 14.08.2019 täglich von 09:00-12:00 Uhr W-Gebäude

Donnerstag, 08.08.2019 14:00 - 17:00 Uhr W-Gebäude

 

 

"Kapier deinen Körper! :-)"

Brornstedt1bornstedt2
Am 19. Juni 2019 übernahm unser ehemaliger Schüler Matthias von Bornstädt (Abiturjahrgang 2005) eine besondere Unterrichtsstunde. Der Arzt und Kinderbuchautor begeisterte mit seiner eindrucksvollen Wissensshow "Kapier deinen Körper! :-)" die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen.


 

Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit in Halberstadt

Wie kann die Welt nachhaltiger werden und was kann jeder Einzelne dazu beitragen?
Am 4. Juni folgten wir, die Klasse 7c, der Einladung des Landkreises zum diesjährigen Aktionstag Nachhaltigkeit, der auf dem Hof des Burchardiklosters stattfand, und fuhren dafür nach Halberstadt.
Im Gepäck hatten wir zwei Kartons mit nicht mehr nutzbaren Stiften ( über 400 Stück ), die wir für das Projekt „Stifte für Anita“ gesammelt hatten. Sie werden fachgerecht recycelt und der Erlös trägt zur Therapie der erkrankten Anita bei.
Dort angekommen, nahmen wir an den verschiedenen Aktionsangeboten zum Thema teil, z.B. auf dem Energieerhaltungspfad mit Stationen rund um Energie und Klimaschutz, besuchten das Rotmilanzentrum und die Klosterkirche, lauschten hier dem Orgelton und versuchten uns an der Arbeit mit Schiefer. Natürlich gab es auch eine Station Fit durch Bewegung, an der wir uns austoben konnten.
Es war ein unterhaltsamer und nachhaltiger Ausflug.
Klasse 7c
prjekt2019prjekt2019 2


 

Verkürzter Unterricht

Aufgrund der aktuellen Wetterlage mit sehr heißen Temperaturen findet von Dienstag, dem 25.06. bis Donnerstag, dem 27.06.2019 verkürzter Unterricht nach unten stehendem Zeitplan statt.

 

1. Block: 07:30 Uhr - 08:30 Uhr

Pause 20 min

2. Block: 08:50 Uhr - 09:50 Uhr

Pause 20 min

3. Block: 10:10 Uhr - 11:10 Uhr

Pause 30 min

4. Block: 11:40 Uhr - 12:40 Uhr

 

SchmaZ-Preisverleihung in Magdeburg

Auch bei der diesjährigen Ausgabe des "SchmaZ-Projektes" der Volkstimme, "Schüler machen Zeitung", war unser Gerhart-Hauptmann-Gymnasium unter den Preisträgern. 

Juliane Dorff aus der Klasse 9b belegte mit ihrem Beitrag den fantastischen 1. Platz und erhielt €350 für die Klassenkasse. Nicht weniger erfolgreich war ihr Mitschüler Jannes Andres, der den mit €300 dotierten 2. Platz belegte.

Wir gratulieren den erfolgreichen Preisträgern, die am gestrigen Mittwoch bei hochsommerlichen Temperaturen die Reise in die Landeshauptstadt antraten, um der Preisverleihung beiwohnen zu können, bei der auch Bildungsminister Marco Tullner persönlich anwesend war.

Einfach mal draußen aufräumen

Wir, die Schüler des Begegnungsprojektes unserer Schule mit unserer Partnerschule in Hoi An unter der Leitung von Frau Bunge und Frau Lange, sammelten am 17.06.2019 Müll. Dazu waren wir in der Charlottenlust und im Harzblick unterwegs.

Das SG Grünanlagen der Stadt Wernigerode unterstützte uns durch die Bereitstellung der benötigten Materialien. Nachdem wir Müllbeutel und Müllzangen bekommen hatten, konnten wir zu zweit losziehen.

Mit Aktionen wie dieser bereiten wir uns auf unsere Reise nach Vietnam vor. Wir werden klimaneutral und nachhaltig reisen und auch in Vietnam Müll sammeln gehen.

 

 

Hoang Nguyen und Max Wagner, 9a

 

Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit in Halberstadt

Wie kann die Welt nachhaltiger werden und was kann jeder Einzelne dazu beitragen?
Am 4. Juni folgten wir, die Klasse 7c, der Einladung des Landkreises zum diesjährigen Aktionstag Nachhaltigkeit, der auf dem Hof des Burchardiklosters stattfand, und fuhren dafür nach Halberstadt.
Im Gepäck hatten wir zwei Kartons mit nicht mehr nutzbaren Stiften ( über 400 Stück ), die wir für das Projekt „Stifte für Anita“ gesammelt hatten. Sie werden fachgerecht recycelt und der Erlös trägt zur Therapie der erkrankten Anita bei.
chemie2chemie1
Dort angekommen, nahmen wir an den verschiedenen Aktionsangeboten zum Thema teil, z.B. auf dem Energieerhaltungspfad mit Stationen rund um Energie und Klimaschutz, besuchten das Rotmilanzentrum und die Klosterkirche, lauschten hier dem Orgelton und versuchten uns an der Arbeit mit Schiefer. Natürlich gab es auch eine Station Fit durch Bewegung, an der wir uns austoben konnten.

Es war ein unterhaltsamer und nachhaltiger Ausflug.
Klasse 7c


 

Vive l'Europe! Schüleraustausch Wernigerode-Forbach 9.-16. Mai 2019

Unsere Reise nach Frankreich startete am 9. Mai 2019. Nach einer siebenstündigen Zugfahrt erreichten wir um 15.00 Uhr Forbach und wurden dort von unseren corres begrüßt. Nach dem herzlichen Empfang, unter anderem auch durch den Schulleiter, und einer kleinen Stärkung in unserer Partnerschule "Lycée Jean Moulin", verbrachten wir den restlichen Abend in den Gastfamilien.
Den Freitagvormittag hielten wir uns in den verschiedenen Kursen, z.B. Deutsch, Englisch und Sport auf, wobei wir große Unterschiede zu unserem deutschen Unterricht bemerkten. Uns erschienen die Schüler unaufmerksamer als bei uns. Außerdem wird hier gerade die Schule von “morgen” erprobt: Der Unterricht ist komplett digitalisiert, es werden nur noch elektronische Bücher verwendet und jeder Schüler besitzt ein Notebook statt Hefter. Anschließend nahmen wir das Mittagessen im Schulrestaurant ein, welches immer mehrere Gänge umfasst und meist sehr lecker ist! Anschließend machten wir uns auf zu einer Schul- und Stadtbesichtigung.
Das Wochenende verbrachten wir individuell in den Gastfamilien und lernten dort Ramadan-Fasten, französische Küche, die Gegend der Region und ganz viel neue französische Wörter kennen.
Mit Ausflügen nach Metz und Strasbourg begann die neue Woche. Am Montag mussten wir eine deutsch-französische Stadtralley durch Metz absolvieren und waren besonders von der gotischen Kathedrale "St. Etienne" beeindruckt, deren große bunte Fenster zum Teil von Marc Chagall gestaltet wurden. Anschließend besuchten wir die Außenstelle des Musée Pompidou und sahen dort zahlreiche moderne Kunstwerke.
Die Kathedrale von Strasbourg war unser erstes Highlight am Dienstagmorgen. Auch hier erkundeten wir mit unseren Austauschpartnern gemeinsam die Innenstadt. Ein besonderes Highlight war so kurz vor der Europawahl der Besuch des Europaparlaments.
Am Mittwoch hospitierten wir erneut in der Schule. Unser Abschlussabend wurde von der Zirkusshow
"la dévorée" gekrönt. Ein dramatisches, bizarres Theaterstück über kanibalische Amazonen, mit Live-Musik und akrobatischen Darstellungen, das uns zum Teil verstörte aber vor allem unser aller Fantasie anregte.
Die Abende verbrachten wir fast immer zusammen in der Gruppe und hatten viel Spaß. Dadurch entstanden neue Freundschaften und tolle Erfahrungen. Der Abschied  fiel uns dementsprechend schwer und bei einigen flossen sogar Tränen. Viele von uns wollen sich deshalb schon im Sommer erneut treffen.
Schließlich noch Merci beaucoup an unsere Lehrer Madame Spix und Monsieur Ungrade, ohne die diese erlebnisreiche Reise nicht möglich gewesen wäre.

Wir danken ebenfalls dem Deutsch Französischen Jugendwerk sowie dem Land Sachsen-Anhalt für die finanzielle Unterstützung unseres Austausches.

     die Schülerinnen der 10A und 10B