Weihnachtspäckchen-Aktion

Weihnachtspäckchen-Aktion „Kinderhilfe für Siebenbürgen“

 
Am 3. November stand „Weihnachts-Aktion“ in den Hausaufgabenheften der Sechstklässler des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums. Rund 60 Schülerinnen und Schüler, der gesamte Jahrgang 6, fanden sich in der Aula des Raabe-Gebäudes zusammen, um Weihnachtspäckchen für Kinder in Siebenbürgen zu packen. Schon vor den Herbstferien wurde die Aktion im Ethik- und Religionsunterricht vorbereitet. In kleinen Gruppen überlegten die Wernigeröder Schülerinnen und Schüler, womit sie den rumänischen Kindern zu Weihnachten eine Freude bereiten könnten. Sie planten, wer welche Dinge besorgt und wer einen Schuhkarton mit Weihnachtspapier beklebt. Schon während dieser Vorbereitung erlebten sie, wie schön sich Schenken anfühlt.
Im Rahmen des Unterrichts nahmen sie betroffen die Ungerechtigkeit wahr, die diese Kinder erleben, weil ihre Volksgruppe in Rumänien offen diskriminiert wird. Auf der Homepage des Vereins „Kinderhilfe für Siebenbürgen“ https://www.roma-kinderhilfe.de/ erfuhren die Wernigeröder Kinder, dass die Ausgrenzung der Roma-Familien in Rumänien fast schon systematisch von Behörden, Ärzten, Lehrern usw. praktiziert wird. In den vergangenen Jahren hat der Verein „Kinderhilfe für Siebenbürgen“ erreicht, dass sich die Wohnverhältnisse und die Hygienesituation verbessert haben und die Kinder in ihrer schulischen Bildung und vor allem ihrer sozialen Integration unterstützt werden. Bis zur Gleichbehandlung der Roma-Familien in Rumänien ist es noch ein langer Weg. Aber Schritt für Schritt geht es voran.
Inzwischen sind die Päckchen der Hauptmann-Schülerinnen und -schüler in Stapelburg angekommen. Ethikkollegin Andrea Lange fuhr ein proppevoll gepacktes Auto zu Familie Raschke nach Stapelburg, die den Verein „Kinderhilfe Siebenbürgen e.V.“ initiiert hat und die Verteilung der Päckchen koordiniert und organisiert. Unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern aus allen Jahrgangsstufen des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums kamen ganze 72 Päckchen zusammen!
Bis zum 10. November ist es noch möglich, sich an der Weihnachtspäckchen-Aktion „Kinderhilfe für Siebenbürgen“ zu beteiligen und in Stapelburg Päckchen bei Familie Raschke abzugeben.
Ruth Ziemer, Schulpfarrerin im Kirchenkreis Halberstadt und Religionslehrerin am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Bilder: privat