Login zu  Moodle am GHGmoodle 01

Unsere interaktive Lernumgebung


jufo2

  Jugend forscht Schule
Sachsen- Anhalt


RBS Logo


            

Informationen vor den Maiferien

Liebe Schülerin, lieber Schüler, sehr geehrte Eltern,

das schriftliche Abitur ist - bis auf einige Nachschreiber - überstanden. Nun hoffen wir auf gute Ergebnisse für unsere Schüler.

10 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine besuchen das GHG. Unsere Schule wurde auch ausgewählt, für Wernigerode und den Bereich Ilsenburg eine Ankunftsklasse zu bilden. Geeignete Lehrkräfte dafür werden zeitnah gesucht und angestellt.

Wir freuen uns sehr, dass die Sanierung unserer Schulgebäude, beginnend mit der Westernstraße, beginnen wird. Mittel im sechsstelligen Bereich stehen bereit, um im nächsten Jahr anzufangen, wahrscheinlich mit dem Sanitärtrakt des Gebäudes Westernstraße. Dafür sind wir dem Schulträger zu Dank verpflichtet.

Die Umgestaltung der Schullandschaft infolge der Schulentwicklungsplanung wirft ihre Schatten voraus (die Medien berichteten). Wir versuchen uns in den nächsten Wochen auf die denkbaren Szenarien vorzubereiten. Zunächst ist es gut zu wissen, dass wir das kommende Schuljahr personell und organisatorisch in der Hand haben werden.

Zum 01. Juni 2022 wird eine neue Lehrkraft mit den Fächern Biologie und Chemie unser Team verstärken. Darauf freuen wir uns und damit wird sich die Lage im Bereich des naturwissenschaftlichen Unterrichts weiter stabilisieren. Für nötige Umgestaltungen des Stundenplans bitten wir jetzt schon um Verständnis.

Noch eine gute Nachricht: Nach langen Vorbereitungen werden die Schulen des Landkreises Harz unter der Federführung seines IT-Bereichs den Schoolmessenger "NextSchool" einführen können. Es ist eine deutliche Anerkennung unserer Arbeit, dass das GHG die Pilotschule für dieses moderne und attraktive Angebot sein wird. Es wird die Kommunikation in der Schule erleichtern und auf ein neues Niveau heben. Als erste Schule also wird dem GHG, beginnend mit dem Lehrerkollegium, das System im Juni vorgestellt, danach Schülern und Eltern. Die endgültige Einführung für die gesamte Schule kann dann mit dem neuen Schuljahr vollzogen werden.

Einen guten Schlussspurt in diesem Schuljahr mit allen guten Wünschen, gerade und besonders auch für das mündliche Abitur ab dem 20. Juni 2022,

wünscht Ihr und Euer

Raimund Witte.

Wernigerode, den 14.5.2022


Informationen vor den Osterferien

 

Liebe Schülerin, lieber Schüler, sehr geehrte Eltern,

der entscheidende Abschnitt in diesem Schulhalbjahr ist geschafft, es geht auf Ostern und danach - immer schneller - auf das Ende des Schuljahres zu.

Mit dem heutigen Tag können wir feststellen, dass sich die Infektionslage, auch an unserer Schule, sehr entspannt. Dies werden die Zahlen, die das Ministerium auf der Homepage stets aktuell bekannt gibt, sicher auch für das ganze Land zeigen. Wir selbst haben aktuell 4 nachgewiesene infizierte Schüler und einen weiteren Schüler in Quarantäne, Lehrkräfte sind nicht mehr betroffen. Nach den Ferien werden wir noch zweimal testen (am Dienstag und am Donnerstag), wahrscheinlich endet damit erst einmal das regelmäßige Testen. Hoffen wir alle, dass die nun eintretenden Lockerungen nicht zu einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen führen.

In den vergangenen Tagen sind insgesamt 7 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 aus der Ukraine zu unserer Schulgemeinschaft dazu gestoßen. Nicht bei allen gelingt es bisher, die sprachlichen Barrieren zu überwinden, damit schnell eine Integration gelingt, aber wir arbeiten daran. Die schulischen Angebote des Landes lassen noch auf sich warten.

In Sachen Schulentwicklungsplanung gibt es zurzeit keine Neuigkeiten. Da sich andeutet, dass das Osterwiecker und das Ballenstedter Gymnasium eine Ausnahmegenehmigung für ihren Bestand erhalten werden, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass es in Halberstadt und Wernigerode zur Fusion der jeweiligen beiden kommunalen Gymnasien kommen wird. Ob der Vorstoß unseres Landrats, wegen der Ukraineflüchtlinge den Vollzug der Schulentwicklungsplanung auf Eis zu legen, Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten.

Euch und Ihnen allen eine erholsame Zeit sowie ein frohes Osterfest wünscht

Ihr und Euer Schulleiter Raimund Witte.

Wernigerode, den 7.4.2022


 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

Der Kreistag des Landkreises Harz hat am 16. März 2022 die Fusion der Gymnasien Stadtfeld und Gerhart Hauptmann beschlossen. Der Zusammenschluss soll zum 01. August 2023 Wirkung haben. Die hinter diesem Beschluss stehende Planung muss noch durch das Landesschulamt genehmigt werden.

Fusion der Schulen bedeutet, dass beide Einrichtungen aufhoben werden und ein neues Gymnasium entsteht. An dieses Gymnasium werden alle Lehrkräfte der bisherigen Schulen versetzt, eine neue Schulleitung wird gebildet. Die Beschulung der Schülerinnen und Schüler dieses neuen Gymnasiums erfolgt an allen bisherigen Standorten.

Über die anstehenden organisatorischen Fragen, z. B. welche Schüler wo in welchen Klassen unterrichtet werden, wird in Vorbereitung des Schuljahres 2023/2024 gemeinsam durch die Schulleitungen der jetzigen Gymnasien beraten. Der Name der neu geschaffenen Schule wird durch Beschluss der neu gebildeten Gesamtkonferenz festgelegt.

Weitere Fragen können gern an die Schulleitung des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums gerichtet werden.

Raimund Witte, 17. März 2022

 


 

Schulentwicklungsplanung

Inzwischen liegt eine überarbeitete Planung vor. Für die Städte Halberstadt und Wernigerode sollen keine Schuleinzugsbereiche festgelegt werden. Folgende Grundschulen in unserem Umkreis erhalten demgemäß ein Wahlrecht, zu welchem Gymnasium sie gehen wollen:

  • Elbingerode (Haupt- und Teilstandort),
  • Heudeber,
  • „A. H. Francke“ Wernigerode,
  • „Diesterweg“ Wernigerode,
  • „Harzblick“ Wernigerode,
  • „Stadtfeld“ Wernigerode,
  • Silstedt,
  • Ilsenburg und
  • Darlingerode.

Wir freuen uns, dass wir es mit vereinten Kräften erreichen konnten, das Wahlrecht des Gymnasiums für die Eltern der 4. Klassen in unserer Region zu bewahren.

Corona

Insgesamt 8 Schüler waren vor den Ferien "positiv", am heutigen Tag gingen ebenfalls 8 solche Meldungen verteilt über die Klassenstufen ein. Die Inzidenzzahlen im Landkreis Harz sind insgesamt noch recht hoch. Deswegen verwundern diese Zahlen, die ja immer noch ein recht niedriges Niveau bedeuten, nicht. Den angekündigten Lockerungen bis hin zum Wegfall der Maskenpflicht im Unterricht sehe ich mit gemischten Gefühlen entgegen.

Unterrichtsversorgung

An alle Elternvertretungen gingen Meldungen zu grundsätzlichen Kürzungen im Unterricht, um die Unterrichtsversorgung gleichmäßiger zu verteilen. In dieser Woche wird eine Englischlehrkraft mit 10 Stunden ihren Dienst aufnehmen, in den nächsten Wochen kommen dann noch 8 Stunden dazu. Für eine volle Stelle Biologie und Chemie gibt es eine Bewerbung. Die Stellenbesetzung wird aber noch etwas dauern, weil diese Lehrkraft sich noch in einem anderen Beschäftigungsverhältnis befindet.

Mit dem 1. April 2022 kommen zwei weitere Lehrkräfte, sog. Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, dazu. Auch durch diese Auszubildenden wird sich die Unterrichtsversorgung letzten Endes verbessern (Fächer: Ev. Religion, Musik, Mathematik, Physik).

Mobile Luftreinigung

In der Ferienwoche wurden 4 mobile Luftreinigungsgeräte geliefert. Sie sorgen in der Westernstraße in Räumen, die sich weniger gut lüften lassen, für bessere Luft, in dem sie fast 100% der sog. Aerosole herausfiltern. Inzwischen sind auch im W-Gebäude in allen Räumen CO2-Ampeln angebracht und geben eine wichtige Orientierung für rechtzeitiges Lüften.

Internet

Ebenfalls in den Ferien wurde das WLAN für die Westernstraße endgültig installiert und konfiguriert. Nun bedarf es nur noch eines sicheren Zugangssystems, damit das leistungsfähige Netz für alle nutzbar gemacht werden kann. Die Lieferung und Installation der Präsentationstechnik für das W-Gebäude ist auf dem Wege, wird aber noch etwas dauern.

 

Wernigerode, den 21.2.2022