Rezitatorenwettstreit am GHG 2020

Am 11.03.2020 fand in der Aula unser diesjähriger Rezitationswettstreit der Klassen 5/6, 7/8 sowie 9/10 statt. In den unterschiedlichen Kategorien zeigten alle Teilnehmer eine tolle Leistung vor ihren Mitschülern.

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und Platzierten!

Kategorie „Humor“ (Klasse 5/6)                                              Kategorie „Jahreszeiten/Natur“ (Klasse 5/6)

1. Sarah Feist                                                                                1. Johanna Richter

2. Lars Stallmann                                                                         2. Deaken Holland

3. Helene Hänsch                                                                        3. Marko Scharipow

 

Kategorie „Balladen“ (Klasse 7/8)                                          Kategorie „Natur“ (Klasse 7/8)

1. Konstantin Sohl                                                                         1. Ildiko Pfennig

2. Julian Wagler                                                                             2. Helene Fischer

3. Leni Stadler                                                                                3. Melina Holland

 

Kategorie „Stadtlyrik“ (Klasse 9/10                                       Kategorie „Politische Lyrik“ (Klasse 9/10)

1. Jonas Walter                                                                             1. Paul Schröder

2. Kevin Köllner                                                                             2. Nils Sänger

3. Tom Reimann                                                                           3. Pascal Schulz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Das Puppentheater

Am 22.01.2020 hat ein Puppenspieler den fünften Klassen mit vielen schönen Puppen eine Geschichte vorgespielt. Das Puppentheater hat in der Aula des W- Gebäudes stattgefunden.

Das Stück hieß: „Von einem, der auszog, das Gruseln zu lernen.“

Mir hat es sehr gut gefallen, weil der Puppenspieler alle Puppen allein gespielt und gesprochen hat, es heißt Bille und kommt aus Leipzig.

In dem Stück ging es um einen Jungen namens Peter, der keine Angst kannte, er gruselte sich bei nichts.

Eines Tages schickte ihn sein Vater zum Küster, dort sollte er das Gruseln lernen. Als es aber nicht funktionierte, und er sich immer noch nicht gruselte, schickte der Küster ihn zum verfluchten Schloss, wo er vielen Geistern begegnete und jeweils eine Aufgabe machen musste.

Als er als letztes einer alten Hexe begegnete, musste er sie küssen. Durch den Kuss entpuppte sich die alte Hexe als schöne Prinzessin und einer der Geister als König.

Sie hielten Hochzeit und das Schloss war nicht mehr verflucht.

Der Puppenspieler hat das sehr schön gemacht und die Schüler und Schülerinnen gingen zufrieden nach Hause.

 

Tara von Hoff, 5b